Seelsorge im Bürgerspital

SeelsorgeBürgerspital7

Die „Seelsorge im Einbecker Bürgerspital“ ermöglicht Begleitung und Zuwendung im Krankenhaus.

Seit Sommer 2012 besucht die Krankenhausseelsorgerin Stefanie Deichmann Patienten am Krankenbett, überbringt Grüße von der Gemeinde, erkundigt sich nach dem Wohlbefinden der Patienten mit dem Angebot zu vertiefenden Gesprächen. „Menschen im Krankenhaus können für eine gewisse Zeit nicht am kirchlichen Leben teilhaben. So ist es gut, wenn sie die Möglichkeit haben, eventuelle Sorgen und Nöte mit einer Vertrauensperson besprechen zu können“, so Henning von der Ohe, Vorsitzender des Kuratoriums. Die Nachfrage nach Zuwendung und Begleitung am Krankenbett ist groß.

Stefanie Deichmann war durch die Initiative der St. Alexandri Stiftung bisher mit vier Stunden pro Woche im Einbecker Bürgerspital tätig. Seit dem 1. September 2014 wurde das Angebot auf sechs Stunden erweitert, dank zusätzlicher Förderung. Die Diakoniestiftung „Nächstenliebe in Einbeck“ will gemeinsam mit der St. Alexandri Stiftung die Seelsorge im Einbecker Bürgerspital dauerhaft unterstützen.

Bildergalerie (zum Anschauen anklicken)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben